kamin

T i t e l
Main

+ Diary
+ MagicWorld
+ Wonderland
Spruch

Anyone who says you can't buy happiness has forgotten about kittens.


Interesse

Musikband: Sunrise Avenue
Film: viele
Buch: PS I Love You

Motto

Ein Schritt zuviel und du fällst tief.

A place called here

Herrje, der letzte Eintrag liegt ja doch länger zurück als ich dachte! Irgendwie fehlt mir einfach die Zeit, denn seit ich wieder genesen bin (lag eine Woche flach, war gaaar nicht schön und auch jetzt bin ich noch nicht GANZ gesund, aber ich will nicht meckern. Passt schon.), bin ich DU – Dauernd Unterwegs.

Das war irgendwie ganz lustig, vor der Woche, in der ich ausgeschaltet war, hab ich ja auch ständig irgendetwas mit den Mädels unternommen. Dann musste ich alles absagen und kaum ging es mir besser, kam eine Nachricht nach der anderen (by the way: ich liebe das StudiVZ!). Von wegen Kaffee trinken, shopping, Kutscherhaus, Eva besuchen, Irina besuchen und und und…ja, doch, da fühlt man sich richtig geliebt. *g* Nee, ernsthaft, ich hab erst gestern zu meiner Mum gesagt, was ich doch für ein großes, feines soziales Umfeld bekommen habe. Die Menschen möchte ich auch alle nicht missen!

Tja, jedenfalls war dann auch diese Woche voll ausgebucht. Montag shopping, Dienstag stundenlang bei Eva (ich habe ihr als einzige anvertraut, was mich schon die ganzen Wochen so mitgenommen hat… tat gut, mal mit jemandem darüber zu reden!), Mittwoch Kutscherhaus mit einer Story für sich (siehe unten), Donnerstag nach Olpe zu Irina und heute wollte ich eigentlich mit Alex ins KoffeeIn. Klappte zeitlich nicht, dafür holt sie mich morgen um 15 Uhr ab und es geht ins Gartenhaus, nen lecker Cappu oder Cocktail trinken. Haben uns zwar erst Mittwoch stundenlang gesehen, aber momentan besteht absoluter Redebedarf bei mir (siehe unten).

Nächste Woche sieht es dann leicht anders aus, da ich Di-Do von 9-18 Uhr (mir wird schlecht! ) in der Uni sein muss, hab ja mein Journalismus Kompaktseminar. Bin ja ehrlich gesagt ziemlich gespannt darauf! Nichtsdestotrotz ist Mittwochabend wieder Stammtischrunde mit den Mädels. *freu*

Ja, nun die „Story für sich“. Es gibt nicht viele Dinge, die mich vollkommen aus der Bahn werfen, die mich nervlich zerfetzen. Ein Thema gehört da neuerdings leider zu: Männer. (ich will wieder fett werden!)

Eigentlich ist es ne ziemlich beschissene Situation, in der ich stecke. Ich wollte meiner Freundin nur einen gefallen tun und sie bei ihrem „Date“ begleiten, nur, weil sie mich drum gebeten hatte. Ist ja auch kein Thema unter Freundinnen. Tja, das Problem bei der Sache ist, dass er nun nicht mehr hinter meiner Freundin her ist – sondern hinter MIR! Abgesehen davon sitzt er im Rollstuhl (diese Tatsache wäre eigentlich kein Problem, wäre da nicht seine Aufdringlichkeit und ein…na ja, Charakter, den man von ihm nicht erwartet hätte) … und ich kannte ihn schon aus dem TV. Ja, über ihn gibt es ganze Reportagen und alle habe ich mit meiner Mum gesehen! Umso überraschter war ich, als er auf einmal vor mir saß … mich „anziehend“ fand, mir dauernd Komplimente machen von wegen „Du hast schöne Augen“, „Du hast Sexappeal“ usw… Dabei habe ich gar nichts gemacht, ich war nur nett! Es ist wirklich ernst, denn ich bekomme nur noch SMS von ihm (ich war so blind und naiv und dumm! Kurz: ich war ZU nett!), er will sich mit mir alleine treffen, wollte beim Abschied nach seinen Hand- und Luftküssen sogar einen RICHTIGEN (!!) Kuss von mir! Nebenbei sollte ich noch erwähnen, dass er sehr, sehr, sehr aufdringlich ist. Als meine Freundin noch da war, hat er sie die ganze Zeit angefasst! Von wegen Hand aufs Bein legen und noch an andere Stellen….Auch, wenn er im Rollstuhl sitzt und ein schlimmes Schicksal hat – alles darf er sich deshalb auch nicht erlauben und so was schon gar nicht!

Ich weiß nicht, in was er sich da reinsteigert, was er sich einbildet…ich will absolut nichts von ihm, ich war doch nur die Begleitung meiner Freundin (Alex war sogar auch mit dabei!)…nur, weil ich nett war, mit ihm gesprochen habe, gelächelt habe….heißt das nichts.Nun bekomme ich eben immer die Nachrichten und nach langen Gesprächen mit meinen ganzen Mädels, Eva, Irina, Alex, Meri, bin ich diese nur am ignorieren. Denn egal, was ich antworten würde, er würde nur wieder etwas Falsches in meine freundlichen Worte reininterpretieren! Und dann kommt mein schlechtes Gewissen, was mich innerlich auffrisst. Der arme Junge (von wegen, der is 25), das kannst du doch nicht machen, der freut sich doch…aber nur, weil er behindert ist und ich evtl. ein schlechtes Gewissen habe, kann ich auch nicht Dinge tun, die ich gar nicht WILL!!! Genau das sagten meine Freunde auch zu mir und langsam verstehe und akzeptiere ich das auch. Mein Handy ist allerdings die ganze Zeit aus, weil ich befürchte, dass immer neue Nachrichten kommen und er es einfach nicht checkt. Und es tut mir so Leid…aber was nicht geht, geht einfach nicht. Der darf sich nicht weiter Hoffnungen machen! Wird schon drüber wegkommen…Außerdem hat er auch Dinge gesagt, wo mir richtig unwohl wurde, wo ich regelrecht Angst bekommen habe. Und diese ganze Anfasserei! Nein und nochmal nein! Donnerwetter, ich muss aufhören, mir über ihn Gedanken zu machen! Ist wohl das Beste.  (ich bin zu gutmütig, verdammt!)

Ja. Sonst gibt es nicht besonderes, glaube ich. Hab mir nur heute zwei neue Bücher bestellt, „Puls“ von Stephen King und „Zwischen Himmel und Liebe“ von Cecilia Ahern. Habe vorgestern nach nur drei Abenden das zweite Buch von ihr ausgelesen und am Ende kullerten mal wieder die Tränchen! Soooo schön sind ihre Bücher! *sniff*

Ich werde mich jetzt mit einem anderen Buch auf die Couch verziehen. Freu mich schon auf morgen und wünsch euch noch nen schönen Abend.

 

7.9.07 21:50
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jojo (8.9.07 13:14)
Ohje, Männerprobleme
Sie haben alle recht: ignorieren wirkt am Besten, du kannst nichts tun, was du nicht willst, nur weil dir jemand leid tut und du Angst hast, sein Herz zu brechen... das sind leider die Situationen, wo man "egoistisch" sein muss, es geht nicht anders, sonst verletzt du im Endeffekt nur dich. Und wenn das ignorieren nichts bringt, dann solltest du es ihm freundlich, aber direkt, sagen. Das ist hart, ich weiß, aber er wirds überleben und sich dann erst gar keine Hoffnungen mehr machen. So ist es am besten. Rollstuhl hin oder her. Viel Glück.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




Gratis bloggen bei
myblog.de